Table of Contents Table of Contents
Previous Page  4 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 4 / 68 Next Page
Page Background

04

echo · Saison 2017 

I

 2018

Der TBV

Lemgo ist nach dem 37:26-Sieg

gegen Zweitligist Eintracht Hildesheim ins

Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen.

Bester Lemgoer Werfer war in dieser Partie

Patrick Zieker, der zehn Mal traf. Angefeuert

wurde der TBV an beiden Tagen von knapp

80 Fans, die mit Trommeln und Bannern für

Stimmung sorgten.

Bis zur 22. Minute sahen die Zuschauer

eine ausgeglichene Partie, auch weil Lemgo

in der Abwehr zu viel zuließ. In der an-

schließenden Auszeit hatte Trainer Florian

Kehrmann wohl die richtigen Worte und

Mittel gefunden: Der TBV legte einen halb-

zeitübergreifenden Elf-Tore-Lauf hin! Bereits

zum Pausenpfiff stand es 17:10, auch dank

einer sehr guten Leistung von Torhüter Pe-

ter Johannesson hinter einer immer stärker

werdenden Lemgoer Deckung. Auch in der

zweiten Halbzeit konnte der TBV Gegen-

stoß um Gegenstoß laufen und sich sogar

erlauben, einen Gang herunterzuschalten.

Bereits am Tag zuvor hatte sich der TBV

Lemgo gegen den Drittligisten GSV Ein-

tracht Baunatal mit 33:24 durchgesetzt. Mit

Patrick Zieker, Tim Hornke, Isaias Guardi-

ola, Andrej Kogut, Azat Valiullin, Christoph

Theuerkauf begann der TBV Lemgo im

Angriff. Theuerkauf tauschte in der Abwehr

mit Fabian van Olphen, das Tor hütete Peter

Johannesson.

Drei Mal traf Zieker, einmal Valiullin, sodass

es in der vierten Minute bereits 4:1 für

Lemgo stand. Bis zum 8:5 blieb Baunatal zu-

mindest in Schlagdistanz, doch dann drehte

Lemgo auf und zog bis auf 14:5 davon. Die

gegnerische Auszeit in der 15. Minute nutzte

Florian Kehrmann, um durch zu wechseln.

Der Trainer brachte Donát Bartók,

»

DHB-pokal:

Lemgo zieht ins achtelfinale ein!

nach zwei erfolglosen jahren im dhb-pokal will der tbv lemgo wieder voll angreifen.

rückblick