A-Jugend-Bundesliga: Vierter Sieg in Folge

Die A-Jugend von Handball Lemgo bleibt auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Gegen die DJK Oespel-Kley setzten sich die Lipper am Freitagabend mit 31:24 durch und bauten damit den Vorsprung auf Platz 7 in der Bundesliga weiter aus. „Das war ein klarer Sieg“, freute sich Jan Schwensfeger nach dem Spiel in Dortmund auch über eine Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel gegen Hagen.

„Wir haben vorne insgesamt ordentlich gespielt“, lobte Schwensfeger seine Jungs. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit viel Tempo an den Tag gelegt und auch immer geführt“, zeigte sich Lemgos Trainer zufrieden mit dem Auftritt gegen Oespel-Kley. Zur Pause legten die Gäste aus Lemgo das 15:11 vor. 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Lemgo gleich auf 18:11 und damit auch auf den bis dato höchsten Abstand im Spiel. „Leider haben wir dann in dieser Phase ein bisschen zu früh das Eins-gegen-eins gesucht und ein auch paar falsche Entscheidungen getroffen“, so Jan Schwensfeger. Dadurch konnten die Gastgeber aus Dortmund noch einmal verkürzen, der Lemgoer Sieg geriet aber nicht in Gefahr. 

„Der Sieg war nie gefährdet. Wir haben hinten raus die Ruhe bewahrt und auch hochverdient gewonnen. Das war eine sehr gute Mannschaftsleistung. Nun wollen wir am Samstag in Dormagen nachlegen“, lobte Schwensfeger weiter und schaute bereits auf die kommenden Partie voraus. „Auch da können wir gewinnen und wir wollen mit einem Sieg den Abstand zu Platz 7 weiter vergrößern.“

Handball Lemgo: Mühlenstädt, Essen, Holznagel, Telligmann, Hangstein (12/5), Reitemann (1), Schalles (1), Chaduneli, Prüssner (4), Hansen (8), Lutze (4), Louis (1)

Menu
Lädt...
TOP