Auswärts bei den Eulen: Mentalität auf die Platte bringen!

Spieltag Nummer vier führt den TBV Lemgo am Sonntag um 12:30 Uhr zum Aufsteiger Eulen Ludwigshafen. Mit 4:2 Punkten im Gepäck und einem guten Gefühl aus dem Saisonauftakt will das Kehrmann-Team die nächsten Zähler erkämpfen. Trotzdem sind die Lemgoer gewarnt, denn die Auswärtsaufgabe wird keine einfache sein. In der Saisonvorbereitung trafen Lemgo und Ludwigshafen aufeinander. Beim Sparkassen Cup gewannen die Lipper 28:25.

Mit neuem Namen und viel Selbstvertrauen starten „Die Eulen Ludwigshafen“, vormals TSG Ludwigshafen-Friesenheim, ihren insgesamt dritten Bundesligaanlauf. In den Aufstiegssaisons 2010 und 2014 ging es jeweils direkt wieder abwärts in Liga 2. Deshalb lautet das Ziel auch dieses Jahr: Klassenerhalt.  Eulen-Trainer Benjamin Matschke will sich aber keinesfalls mit der Rolle als klarer Abstiegskandidat abfinden, sondern will vielmehr versuchen, mit seiner jungen Mannschaft die Konkurrenz zu ärgern. In den bisherigen drei Bundesligaspielen waren die Eulen oft nah dran, konnten aber noch nichts Zählbares mitnehmen. „Die Spiele haben sie eigentlich immer erst in den letzten zehn Minuten verloren“, analysiert Florian Kehrmann den nächsten Gegner. „Wir wissen also, dass es darauf ankommt, bis zur 60. Minute konzentriert in der Abwehr zu spielen.“

In den vergangenen Partien waren vor allem Linksaußen Denni Djozic und Rückraumspieler Patrick Weber torgefährlich. Auch Neuzugang Jan Remmlinger, kam vom HBW Balingen-Weilstetten, fügte sich gut ein. Mit Kevin Klier haben die Eulen einen starken und erfahrenen Torhüter zwischen den Pfosten, der bereits seine Klasse unter Beweis gestellt hat. Der TBV muss sich zudem auf verschiedene Deckungsvarianten einstellen, da Ludwigshafen sowohl eine 6-0 als auch eine 5-1-Abwehr spielen kann.

„Das Wichtigste ist wieder, die Mentalität der letzten Spiele auf die Platte zu bringen, mit viel Geduld im Angriff zu spielen und vor allem in der Abwehr kompromisslos zusammenzustehen“, gibt Kehrmann vor. „Dann werden wir die Chance haben, unsere nächsten beiden Punkte zu sichern.“

Menu
Lädt...
TOP