Heimspiel gegen Rhein-Neckar Löwen zurückverlegt!

Das Heimspiel des TBV Lemgo gegen die Rhein-Neckar Löwen muss erneut verlegt werden. Definitiver Spieltermin ist nun das ursprünglich angesetzte Datum, 25. März 2017, 19 Uhr.

Die Rückverlegung kommt durch die unvorhergesehene Champions League-Achtelfinalpaarung Rhein-Neckar Löwen gegen THW Kiel zustande. Da der THW Kiel am Sonntag, den 26. März, bei der TSV Hannover-Burgdorf in der Bundesliga gastiert, bleibt für das CL-Achtelfinale nur der 22. März als Termin, an den die Rhein-Neckar Löwen gebunden sind.

„Wir hätten auf jeden Fall eine andere Lösung bevorzugt und haben auch alles versucht“, äußert sich TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn. „Am Ende waren uns die Hände gebunden und wir können uns nur ausdrücklich bei allen Fans und Sponsoren entschuldigen, denen nun Unannehmlichkeiten entstanden sind!“ 

„Nach der Gruppenphase der EHF Champions League wird neu geplant, weshalb immer kurzfristige Änderungen möglich sind“, so Frank Bohmann, Geschäftsführer der DKB Handball-Bundesliga GmbH, zu der erneuten Verlegung. „Den Schaden haben dann oft die Clubs, die nicht Champions League spielen. Den TBV Lemgo trifft in diesem Falle also keine Schuld, vielmehr sorgt der internationale Kalender für solche Vorkommnisse. Uns ist bewusst, dass die Spielverschiebung für keine Seite förderlich ist, aber da die EHF CL nicht über eine einheitliche Spieltagsansetzung verfügt, sind kurzfristige Verschiebungen leider nicht zu vermeiden.“  

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Menu
Lädt...
TOP