Hochmotiviert und gut vorbereitet gegen Balingen

Am Samstag, den 05.09.15 erwartet der TBV Lemgo den HBW Balingen-Weilstetten zum Heimspiel in der Lipperlandhalle Lemgo. Die Ausgangssituation ist für beide Mannschaften ähnlich, mit 0:4 Punkten nach Auftaktniederlagen an den ersten beiden Spieltagen stehen die Teams am Tabellenende und damit auch unter gewissem Druck, endlich die ersten Punkte einzufahren.

Die Gäste aus Balingen hatten nach fünf Abgängen zum Ende der letzten Saison mit Julian Krieg (Pfadi Winterthur) und Yves Kunkel (GWD Minden) nur zwei Neuzugänge zu integrieren, absolvierten eine ordentliche Vorbereitung und erreichten mit einem etwas mühsamen 28:25-Sieg gegen den Zweitligisten Bayer Dormagen auch das Achtelfinale des DHB-Pokals. Nach der einkalkulierten Auftaktniederlage gegen die SG Flensburg-Handewitt folgte eine 27:31-Heimniederlage gegen den VfL Gummersbach. Insbesondere mit der Leistung seines Teams bei diesem Spiel war Trainer Markus Gaugisch alles andere als zufrieden, auch wenn er sich freut, die beiden Langzeitverletzten Dennis Wilke und Christoph Theuerkauf jetzt wieder einsetzen zu können und damit weitere Alternativen zu haben.

Die Niederlage in Hamburg ist aufgearbeitet. TBV-Trainer Florian Kehrmann hat bei seiner Mannschaft viele gute Ansätze gesehen, sieht aber noch Nachholbedarf im Umgang mit schlechten Phasen im Spiel: „Oft sind es Kleinigkeiten, die wir diese Woche akribisch im Training und auch in Videoanalyse analysieren und abstellen, die das Pendel zur einen oder anderen Seite ausschlagen lassen.“ Hauptaugenmerk in der Vorbereitung auf den kommenden Gegner lag insbesondere in der Abwehrarbeit, aber auch im Umgang mit der aggressiven 3-2-1-Abwehr der Gäste. Eigenes Tempospiel ist dabei eins der taktischen Mittel, die Kehrmann mit seiner Mannschaft in der zurückliegenden Trainingswoche erarbeitet hat. “Alle 15 Spieler sind einsatzbereit und die Jungs brennen darauf, endlich die ersten Punkte in der Liga zu holen“, so Kehrmann, der natürlich auch auf die lautstarke Unterstützung des Publikums und eine ähnliche Atmosphäre im „Hexenkessel“ Lipperlandhalle hofft wie beim Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen.

Das Spiel wird geleitet von den beiden Unparteiischen Markus Hurst und Mirko Krag aus dem DHB-Elite-Anschlusskader.

Tickets für das Spiel sind noch in allen Vorverkaufsstellen und im Onlineshop verfügbar, die TBV-Geschäftsstelle hat am Spieltag auch von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet, die Tageskasse in der Lipperlandhalle öffnet um 17.30 Uhr.

Vor dem Spiel auf die Lemgoer Fanmeile, dieses Motto gilt für die Lemgoer Fans auch vor dem Spiel gegen Balingen. Das „All Inn“, das „Beat Café“ und die „Weite Welt“ haben geöffnet, letztgenanntes Lokal bietet wieder die „Lange Lemgoer“ zum Sonderpreis und 20 % Getränke-Rabatt für Fans im TBV-Outfit.

Menu
Lädt...
TOP