Jugendteams erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende für den Lemgoer Nachwuchs: Die A-Jugend gewann den Asics-Cup in Dormagen, die B-Jugend erreichte in ihrer Altersklasse den dritten Platz. Kurz vor Saisonstart zeigten sich beide Teams bereits in ordentlicher Verfassung.

Die A-Jugend gewann am Samstag ihre drei Vorrundenspiele und ging damit als Gruppensieger in den Finaltag am Sonntag. „Im ersten Spiel gegen die HSG Hanau haben wir noch etwas gebraucht, um ins Turnier zu kommen“, berichtete Trainer Leif Anton, dessen Team am Ende mit 21:16 die ersten Punkte beim Turnier einfuhr. Im zweiten Spiel gegen die SG Solingen BHC, einem Staffelkonkurrenten in der kommenden Saison, landete Lemgo ebenfalls einen Sieg (16:14) und legte im dritten Spiel nach. Gegen Rösrath/Forsbach feierten die Lipper beim 21:15 den dritten Sieg im dritten Spiel und zogen damit ungeschlagen in die Runde der letzten vier ein. 

Das Halbfinale bestritt die Lemgoer A-Jugend gegen die HSG Düsseldorf. „Wir haben dort schnell mit 10:5 geführt und über längere Zeit mit einer 5:1-Deckung agiert, die schon gut funktioniert hat“, so Anton. Das 17:15 gegen die HSG brachte den Einzug ins Finale gegen Gastgeber Bayer Dormagen. Beide Teams zeigten ein starkes Spiel, das Lemgo am Ende für sich entscheiden konnte. Beim 15:13 feierte die A-Jugend von HL den Turniersieg. 

„Wir haben beim Turnier wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen und im Training erarbeitet haben. Der Asics-Cup war eine runde Sache und für uns ein guter Test. Darauf können wir weiter aufbauen. Auch die Organisation des Turniers war super “, zeigte sich der Lemgoer Trainer zufrieden.

Ebenfalls erfolgreich war die Lemgoer B-Jugend von Claus Sauerländer und Uwe Schmeckthal und komplettierte das tolle Gesamtergebnis. Zum Auftakt setzte es gegen den späteren Finalisten TuSEM Essen eine 16:18-Niederlage. „Mit sage und schreibe 19 Fehlwürfen in dreißig Minuten, wovon alleine neun Stück am Essener Torgebälk landeten, kannst du kein Spiel gewinnen“ so die Teamverantwortlichen nach dem Turnier.
Im zweiten Spiel gegen die SG Solingen machte es das Team besser und gewann verdient mit 16:12. Im letzten Gruppenspiel gegen den VfL Gummersbach behielt man nach einer starken Abwehrleistung ebenfalls mit 17:15 die Oberhand und zog als Gruppenzweiter in das Halbfinale gegen ART Düsseldorf ein.
Am Sonntagmorgen ließ sich die Lemgoer B-Jugend dann durch eine extrem harte, teilweise sogar über die Grenzen des Erlaubten geführte Gangart der Landeshauptstädter den Schneid abkaufen. Nach einem 5:9-Pausenrückstand bewiesen die Jungs aber Moral und hatten in der zweiten Halbzeit beim Spielstand von 15:17 und Ballbesitz sogar die Möglichkeit zum Anschluss. Ein technischer Fehler ließ die Hoffnung auf den Finaleinzug jedoch zerplatzen. Letztlich unterlag man dem späteren Turniersieger mit 15:18.  Im Spiel um Platz 3 gegen den ostwestfälischen Nachbarn NSM-Nettelstedt mobilisierten die Jungs ihre letzten Kräfte, siegten nach einer famosen ersten Halbzeit ungefährdet mit 18:16 und sorgten damit für den Lemgoer Gesamtsieg beim 2015er Asics-Cup.

Menu
Lädt...
TOP