Lemgo Youngsters: Heimniederlage gegen Longericher SC

Mit 22:28 mussten sich die Lemgo Youngsters am Samstagabend den Gästen vom Longericher SC Köln geschlagen geben. Damit bleiben die Lipper auf dem 13. Tabellenplatz in der 3. Liga West. Lemgo agierte stark dezimiert und setzte fünf Spieler aus der A-Jugend ein.

„In der ersten Halbzeit war es ein gutes Spiel auf Augenhöhe“, so Trainer Matthias Struck, der auch gegen Longerich wieder aktiv auf der Platte stand. „Wir haben über weite Strecken der ersten Halbzeit mit drei Toren geführt“, kamen die Lemgo Youngsters gut ins Spiel. „Wir waren mutig im Angriff und haben die Fehler der Gäste gut genutzt“, so Lemgos Trainer weiter. Zur Pause führten die Hausherren mit 13:11.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit bekam der dezimierte Kader allerdings Probleme mit den Gästen. So deckten die Spieler des LSC Matthias Struck offensiv. „Der Spielfluss wurde von Longerich unterbrochen und es kam zu vermehrten Fehlern, die die Gäste dann genutzt haben, um sich mit leichten Toren in Führung zu werfen. Am Ende musste sich die Lemgo Youngsters mit 22:28 geschlagen geben.

„Trotz der Niederlage war das ein wertvolles Spiel für die Youngsters. Die Spieler, die sonst weniger spielen, konnten durch gute Leistungen Selbstvertrauen sammeln und die Spieler aus der A-Jugend konnten wiederum Erfahrungen in der 3.Liga sammeln“, zog Trainer Matthias Struck Bilanz.

Am kommenden Freitag steht die Partie beim VfL Gummersbach II an. Angepfiffen wird die Partie um 20 Uhr in der Schwalbe-Arena in Gummersbach.

Handball Lemgo: van den Beucken, Benjamin, Anzer, Hansen, Lutze (1), Brüggemeier (3), David, Engelhardt (3), Struck (4), Schalles, Rose (5), Hangstein, Jebram, Geis (6)

Menu
Lädt...
TOP