Lemgo Youngsters holen sich zwei Punkte gegen den TuS Volmetal

Mit sieben Treffern erfolgreich: Yannik Löhr. Foto: Cohen/TBV

Mit dem 31:28-Sieg gegen den TuS Volmetal beschlossen die Youngsters das erfolgreiche Handballwochenende für Mannschaften aus Lemgo. Beim fünften Saisonsieg der Youngsters feierte Yannik Löhr ein erfolgreiches Comeback und erzielte sieben Tore. Lemgo kletterte auf Platz 9 in der 3. Liga West.

Volmetal legte vor, aber bis zum 3:3 konnten die Lemgo Youngsters ausgleichen. Erst danach konnten die Gäste sich ein klein wenig absetzen. Drei Treffer in Folge für den TuS bedeuteten in der achten Minute das 3:6 aus Lemgoer Sicht. Doch mit zunehmender Spieldauer kamen die Youngsters besser in die Partie und glichen beim 7:7 wieder aus.

Angetrieben von einem quirligen Silas Kaufmann konnten die Gäste aber auch die nach dem Ausgleich erspielte Lemgoer Führung wieder egalisieren und gar erneut vorlegen. Kurz vor der Pause kam Lemgo nach dem 11:12 zu drei Treffern. Hübscher, Waldhof und Löhr drehten abermals das Spiel und erzielten so die 14:12-Halbzeitführung für die Lipper.

Nach dem Seitenwechsel musste Lemgo beim 16:16 zwar den Ausgleich hinnehmen, aber konnte in Folge Volmetal immer auf Distanz halten. Zwar kämpften sich die Gäste mehrmals auf einen Treffer heran, aber die Wende im Spiel gelang dem TuS dann nicht mehr. Am Ende siegte Lemgo mit 31:28. „Wir haben verdient gewonnen“, befand Youngsters-Trainer Christian Plesser nach dem Spiel.

„Eigentlich hätten wir mit einer höheren Führung in die Pause gehen müssen. Wir hatten aber viele Pfosten- und Lattentreffer. Über die Distanz gesehen bin ich insgesamt aber sehr, sehr zufrieden. Ein großes Lob an die ganze Mannschaft. Egal wer da auf der Platte stand, sie haben alle gut gefightet, die richtige Mentalität an den Tag gelegt und es auch taktisch gut gelöst. Ich bin zudem heilfroh, dass Leif heute nochmal kurzfristig bei uns eingesprungen ist und Yannik Löhr ein erfolgreiches Comeback feiern konnte. Unser Spiel rundet das tolle Adventswochenende mit den ganzen Siegen für Lemgoer Mannschaften ab“, so Christian Plesser nach dem Spiel.

Lemgo Youngsters: Ende (1.-42. Minute), Hendrich (43.-60. Min.); Bergen, Lemke, Engelhardt 2, Anton, Vorlicek 7, Zerbe 5/2, Brüggemeier 3, Binder, Hübscher 5, Waldhof 2, Löhr 7.

Menu
Lädt...
TOP