Lemgo Youngsters: Keine Punkte in Gummersbach

Die Lemgo Youngsters mussten beim Bundesliga-Nachwuchs des VfL Gummersbach in eine Niederlage einwilligen. Mit 31:37 musste sich das Team von Matthias Struck am Ende geschlagen geben und rutscht nach dieser Niederlage auf den 14. Platz der 3. Liga West ab.

„Das Ergebnis ist am Ende leider zu hoch ausgefallen“, so Lemgos Trainer nach der Partie. „Das war ein über weite Strecken sehr enges Spiel, erst kurz vor Schluss gelang es dann den Gummersbachern, sich spielentscheidend abzusetzen“, so Struck weiter. 

Die Zuschauer in der Gummersbacher Schwalbe-Arena sahen eine torreiche Partie, in der es munter hin und her ging. Mal konnte Lemgo einen Treffer vorlegen, mal waren es die Gastgeber, die sich nach vorne setzten. In die Pause ging es mit 18:18.

Auch in der zweiten Halbzeit war die Partie fast die gesamte Spielzeit über völlig ausgeglichen und offen. Erst nach der Gummersbacher Auszeit fünf Minuten vor dem Ende schafften es die Gastgeber, sich erstmals auf vier Tore abzusetzen und sich am Ende den Sieg zu sichern. 

„Leider haben wir auswärts keine Punkte holen können“, so Struck. „Wir haben in der Abwehr nicht zu unserem Spiel gefunden und es ergaben sich immer wieder gute Situationen für den Gummersbacher Angriff“, schloss Lemgos Coach ab.

Handball Lemgo: van den Beucken, Benjamin, Anzer, Lutze (3), Hangstein (5/2), Brüggemeier (2), Engelhardt (2), Ebner (13), Hübscher (2/1), Rose, Struck (1), Jebram, Lemke (1), Geis (2)

 

 

Menu
Lädt...
TOP