Lemgo Youngsters mit starker Deckung zum Sieg in Dormagen

„Ein absolut verdienter Auswärtssieg“, freute sich Trainer Christian Plesser mit seinen Jungs über den tollen Auftritt im Rheinland und die zwei Punkte nach dem 31:23 gegen den TSV Bayer Dormagen. „Das war wirklich gut“, kommentierte Lemgos Coach den ersten Erfolg seit vier Niederlagen in Folge.

„Wir waren von Beginn an fokussiert und voll konzentriert. Das hat uns in den letzten Spielen so ein wenig gefehlt“, so Plesser zum Start in die Partie. Lemgo legte vor und setzte sich direkt etwas von den Gastgebern ab. Nach dem 6:3 durch Jari Lemke zwang man Dormagen nach neun Minuten in die erste, nur  vier Minuten später beim Stand von 11:6 für Lemgo schon in die zweite Auszeit. „Wir haben das sehr gut gelöst. Unsere Deckung stand stabil, das war sehr gut.“

Lemgo nutzte die Anfangsphase für viele Gegenstöße, fast jeder Angriff der Lipper mit viel Tempo führte zum Torerfolg. „Mark im Tor kam Dank der starken Deckung ebenfalls sehr gut ins Spiel“, freute sich Plesser erneut auch über eine tolle Leistung seines Keepers. Lemgo behauptete die Führung und konnte sich beim 14:7 (19. Minute) erstmals auf sieben Tore absetzen. Auch zur Pause hatte der Abstand noch Bestand, beim 18:11 wurden die Seiten gewechselt

Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener, aber ohne, dass die Lemgo Youngsters nochmal in Gefahr kommen sollten. Dormagen verkürzte zwar mehrmals auf fünf Treffer, aber „auch da haben wir dann weiter alles auf den Punkt und ruhig gespielt“, so Christian Plesser. Mit dem 31:23-Erfolg gegen Bayer Dormagen steht für die Lemgo Youngsters der siebte Saisonsieg auf der Habenseite und sie belegen aktuell Platz 6 in der 3. Liga West.

„Wir haben den Bock umgestoßen“, war Christian Plesser auch ein Stück weit erleichtert. „Das war ein verdienter Auswärtserfolg, Ein Sieg des Willens. Kompliment an meine Mannschaft, die vor allem mit der Leistung in der Abwehr den Grundstein zum Erfolg gelegt hat.“

Trainertalk nach dem Spiel

Menu
Lädt...
TOP