Lemgo Youngsters siegen gegen die HSG Varel-Friesland

Zum Abschluss der Hinrunde setzten sich die Lemgo Youngsters mit 29:27 gegen die HSG-Varel Friesland durch und belegen damit vor dem letzten Spiel des Jahres Platz 8 in der 3. Liga West. „Das war ein wichtige Heimsieg, bei dem Valentin Schmidt ein tolles Comeback feiern konnte“, so Trainer Christian Plesser nach der – zumindest im letzten Viertel – nervenaufreibenden Partie.

Denn beim 24:17 führten die Lemgo Youngsters nach gut vierzig Minuten bereits mit sieben Toren, doch in der übrigen Spielzeit lief nicht mehr viel zusammen für das Team von Christian Plesser. Beim 26:25 stellten die Gäste aus dem Norden fünf Minuten vor Spielende den Anschluss her. „Wir haben bis zur 46. Minute gut gespielt“, so der Lemgoer Trainer. „Danach haben wir keinen Ball mehr gefangen.“ Technische Fehler und drei nicht gefangene Bälle am Kreis sorgten dafür, dass Varel wieder heran kam. Zwar traf Lukas Zerbe zum 27:25, doch es blieb bis zum Schluss spannend, denn Varel konnte noch zweimal auf einen Treffer verkürzen. 28 Sekunden vor Schluss beantragte Christian Plesser die Auszeit, zuvor entschärfte Matthias Ende in Unterzahl einen wichtigen Wurfversuch der Gäste aus dem Norden. Lemgo war somit in Ballbesitz und lag mit einem Tor vorne. Fünfzehn Sekunden vor dem Ende markierte Florian Kehrmann das viel umjubelte 29:27 und sicherte damit den Sieg. Die Youngsters gewannen am Ende zwei ganz wichtige Punkte, die sie zum Abschluss der Hinrunde auf den achten Rang in der 3. Liga nach vorne spülen. „Besonders gefreut hat mich neben dem Sieg das erfolgreiche Comeback von Valentin Schmidt in der zweiten Halbzeit“, so Plesser. Schon am kommenden Sonntag beginnt für das Team von Christian Plesser die Rückrunde. Zu Gast in heimischer Halle ist die SG Schalksmühle-Halver. Lemgo Youngsters: Ende, Hendrich; Bergen 2, Brüggemeier, Engelhardt, Kehrmann 1, Zerbe 9/5, Schmidt 2, Binder 1, Hübscher 2, Lemke, Herbert 1, Waldhof 5, Löhr 6.

Menu
Lädt...
TOP