Lemgo Youngsters siegen in Habenhausen – „Waren konzentriert und hellwach"

Mit zwei ganz wichtigen Punkten im Gepäck kehrten die Lemgo Youngsters am Samstagabend aus Bremen zurück. Das Team von Christian Plesser siegte gegen den ATSV Habenhausen verdient mit 35:28. Dabei verlief der Start in die Partie ganz und gar nicht nach dem Geschmack der Gäste aus Lippe.

Denn die Gastgeber vom ATSV Habenhausen legten zunächst das 6:2 nach acht Minuten vor, das Magnus Aust für Lemgo dann in der 13. Spielminute ausgleichen konnte. „Magnus war es auch, der uns nur eine Minute später erstmals in Führung warf“, so Trainer Plesser. Da war Lemgo im Spiel angekommen. „Wir spielen eine sehr gute 6:0-Deckung und dann kommen wir über Tempogegenstöße und die zweite Welle zu unseren Toren“, konnten die Lemgo Youngsters nach dem 7:7 bis auf den Pausenstand von 19:11 davonziehen. „Alle Spieler standen stabil in der Abwehr, zudem hielt Felix Hendrich gut und zeigte starke Paraden“, zeigte sich der Lemgoer Trainer zufrieden.

„Dominik Ebner wurde schon ab der 24. Minute in Manndeckung genommen, auch in der zweiten Halbzeit bekam er weiterhin seinen persönlichen Bewacher“, so Plesser. Allerdings lösten die Lemgo Youngsters die Manndeckung gegen Ebner in dieser Woche besser. „Die im Spiel fünf gegen fünf entstandenen Räume nutzten Dominik Waldhof, Sönke Brasse, Magnus Aust, Robin Hübscher und Alexander Engelhardt sehr gut aus.“

„In der zweiten Halbzeit waren wir konzentriert bei der Sache und hellwach“, so Lemgos Coach. Die Youngsters setzten sich kontinuierlich weiter ab und lagen phasenweise gar mit zwölf Toren in Front. Den Abstand beim 34:22 siebeneinhalb Minuten vor dem Ende konnte Habenhausen noch mit einem 6:1-Lauf bis zum Schluss auf 28:35 verkürzen.

„Der Sieg war verdient, die Jungs haben eine sehr starke Abwehrleistung gezeigt. Zudem war unser Tempospiel gut. Auch Felix Hendrich hat sehr gut gehalten“, lobte Christian Plesser seine Jungs. „Auch die A-Jugendlichen machten ihre Sache sehr gut und fügten sich perfekt ins Spiel ein.“ Linus Geis gelangen in 19 Minuten zwei Tore, Simon Lang kam zwölf Minuten zum Einsatz und traf einmal ins Schwarze. Magnus Aust spielte 60 Minuten, er kam am Ende auf sechs Treffer.

Lemgo Youngsters: Ende, Hendrich; Bergen 1, Lang 1, Engelhardt 4, Geis 2, Ebner 6/2, Aust 6, Binder 1, Hübscher 8, Brass 4, Waldhof 2.

Menu
Lädt...
TOP