Lemgo Youngsters weiterhin ungeschlagen – 32:28 gegen Langenfeld

„Langenfeld hat uns, wie im Vorfeld gesagt, alles abverlangt“, zeigte sich Christian Plesser absolut froh über den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel. Die Lemgo Youngsters besiegten am Sonntag den starken Aufsteiger aus Langenfeld mit 32:28 und sind damit nach zwei Siegen und einem Unentschieden weiterhin ungeschlagen.

Lemgo legte los wie die Feuerwehr. Schnell lagen acht Treffer zwischen den Lippern und den Gästen aus dem Rheinland. Beim 9:1 nach zwölf Minuten war sogar Torhüter Mark van den Beucken erfolgreich. Er traf ins leere Tor des SCL. Schon beim 1:6 beantragten die Gäste die frühe Auszeit, der Zug schien nach drei weiteren Treffern für Lemgo dann schon fast abgefahren zu sein. Lemgo dominierte phasenweise die ersten 20 Minuten, die Youngsters setzten immer wieder Treffer aus dem Gegenstoß heraus.

„Bis zur 18. Minuten haben wir das richtig gut gemacht“, lobte auch Trainer Plesser seine Jungs. „Wir kamen gut rein und haben gut gedeckt.“ Dann kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und konnten bis zur Pause auf 17:13 verkürzen. Aber direkt nach dem Seitenwechsel spülten die Hausherren sich mit drei Toren in Serie wieder nach vorne. 20:13 hieß es nach 34 Minuten.

„In der zweiten Halbzeit haben uns die Zeitstrafen zurückgeworfen“, so Plesser, der nun die klare Führung seiner Youngsters langsam Stück für Stück schmelzen sah. Langenfeld kam immer näher an Lemgo heran und konnte beim 26:26 in der 54. Minute erstmals ausgleichen. „Wir haben uns aber nicht aus der Ruhe bringen lassen, es spielerisch super gelöst und kämpferisch uns von einer starken Seite gezeigt“, freute sich Lemgos Trainer. Beim 29:26 war dann die Vorentscheidung gefallen.

„Sehr, sehr glücklich über den Sieg. Wir haben verdient gewonnen. Die zweite Halbzeit war kämpferisch bombastisch“, so Christian Plesser. „Man hat auch heute wieder gesehen, wie ausgeglichen die 3. Liga ist. Es ist eine der am ausgeglichensten seit langem. Ich bin froh, dass wir die Punkte gewonnen haben. Großes Kompliment an meine Mannschaft, das war ein toller Fight. Ich bin absolut happy.“

Lemgo Youngsters: Benjamin, van den Beucken 1; Anton 3, Höning 6, Harnacke, Vorlicek 3, Zerbe, Koenig, Binder. Hübscher 9/5, Brass 4, Waldhof 1, Lemke 1, Löhr 4.

Menu
Lädt...
TOP