Liga-Auswahl gewinnt mit "Theuer" das DKB All Star Game

„Es hat riesigen Spaß gemacht“, kommentierte Christoph Theuerkauf seinen Einsatz beim All Star Game am letzten Freitag in Leipzig. In diesem schon traditionellen Spiel stehen sich jährlich nach Ende der Europa- oder Weltmeisterschaft die deutsche Handball-Nationalmannschaft und die Bundesliga All Stars in einem Duell gegenüber, bei dem der Spaßfaktor im Vordergrund steht.

Doch bevor „Theuer“ mit seinen Teamkollegen vor 7.000 begeisterten Zuschauern in die Arena Leipzig einlaufen konnte, standen noch andere Termine wie der Facebook Live-Talk auf dem Programm. Und auch den anschließenden Contest bestand er mit Bravour, beim Korbball-Duell versenkte er fünf von sechs Bällen im Korb. Danach kamen die Autogrammjäger zum Zug. Geduldig, mit viel Spaß und etwas Unterstützung von TBV-Maskottchen Lippilotta schrieb Theuerkauf Autogramme am Fließband für die Fans.

Im Spiel selbst konnten die Zuschauer „Theuer“ dann auch einmal auf ungewohnten Positionen wie im Abwehr Mittelblock oder auf Rückraum Mitte erleben, außerdem beeindruckte er mit einem Rad, einer Pirouette oder anderen Kabinettstückchen. „Ein Rad zu schlagen sollte eigentlich jeder in der Jugend lernen. Als ausgebildeter Gymnastiklehrer finde ich turnerische Fähigkeiten sehr wichtig, nicht nur wenn es um Körperbeherrschung geht, sondern auch darum, Verletzungen zu vermeiden“, kommentiert Theuerkauf diese Einlagen. Als Lohn für den 43:39-Sieg der All Stars gegen die Nationalmannschaft bekamen die Spieler einen All Star-Ring überreicht.

Auch TBV-Maskottchen Lippilotta hatte die Reise nach Leipzig angetreten und war gemeinsam mit den anderen Liga-Maskottchen schon den ganzen Nachmittag über mit Proben, Foto- und Autogrammaktion schwer im Einsatz, bevor am sie am Abend bei der Einlaufparade und vielen anderen Aktionen an und auf dem Spielfeld gefragt war.

Menu
Lädt...
TOP