Rolf Hermann bleibt TBV-Kapitän

Rolf Hermann, dienstältester Spieler im Kader, bleibt weiterhin Mannschaftskapitän des TBV Lemgo. Der Linkshänder, auf dem Feld für seine Shooter-Qualitäten und abseits des Feldes für seine Geradlinigkeit bekannt, hatte das Kapitänsamt im Sommer 2014 von Florian Kehrmann übernommen. Sein Stellvertreter ist Neuzugang Arne Niemeyer, der Oldie im diesjährigen TBV-Kader. Die beiden erfahrenen Routiniers wurden von ihren Mannschaftskollegen gewählt und führen das TBV-Team in der neuen Saison an.

In den Mannschaftsrat berief TBV-Trainer Florian Kehrmann außerdem Spielmacher Andrej Kogut und Kreisläufer Anton Månsson. „Andrej ist mein verlängerter Arm auf dem Spielfeld. Mit seinen 27 Jahren bringt er bereits genug Erfahrung mit, um im Team Verantwortung zu übernehmen. Anton ist in unserem Konstrukt ebenfalls ein wichtiger Spieler und vertritt im Mannschaftsrat die Riege der ausländischen Mitspieler“, erklärt Kehrmann die von ihm gewählte Ergänzung des vierköpfigen Mannschaftsrates.

Am Samstag, 15. August 2015, um 15 Uhr steht für das TBV-Team das erste Pflichtspiel der Saison auf dem Programm. In der 1. Runde des DHB-Pokals, die in diesem Jahr erstmalig im Final Four-Turniermodus ausgespielt wird, treffen die Lemgoer in der Erzgebirgshalle in Lößnitz auf die SG Leutershausen. Die zweite Partie in der Lemgoer Gruppe bestreiten Gastgeber EHV Aue gegen SV 64 Zweibrücken. Am Sonntag spielen die beiden Gewinner einen Turniersieger aus, der in die 2. Runde des Pokalwettbewerbs einzieht. 

Menu
Lädt...
TOP