Talentsichtung in Lemgo: "Viele tolle Spieler gesehen"

Vergangenen Sonntag war der TBV Lemgo erneut auf Talentsuche gegangen. Zum Sichtungstermin kamen 42 Talente der Jahrgänge 2001 bis 2003 aus ganz Deutschland nach Lemgo. Während es für die Jungs direkt in die Halle ging, wo Athletiktrainer Matthias Struck das Aufwärmprogramm durchführte, besichtigten die mitgereisten Eltern mit A-Jugend-Trainer und Sportlehrer Leif Anton das Marianne-Weber-Gymnasium und mit „WG-Mama“ Jeanette Schüte-Prüßner die Wohngemeinschaften. Anwesend war zudem Dr. Jochen Baumeister von der Uni Paderborn mit einem seiner Mitarbeiter, der Sprinttests mithilfe moderner Lichtschranken durchführte. Unter den Augen der kompletten Trainer-/Betreuerriege des männlichen Jugendbereiches legten sich die Nachwuchsspieler zunächst bei den DHB-Standardtests, später in Kleingruppen und anschließend im Sechs-gegen-Sechs ins Zeug.

Am Nachmittag gesellten sich auch TBV-Co-Trainer Gustav Rydergard und Bundesliga-Torhüter Jonas Maier dazu, um den Jungs noch einige Tipps und Erfahrungen mit auf den Weg zu geben.  „Es waren viele tolle Spieler dabei“, resümierte Jugendkoordinator Christian Plesser im Anschluss, der sich nun gemeinsam mit seinen Trainerkollegen beraten wird.

Ein besonderer Dank gilt dem Café Vielfalt  und Ina Meise-Laukamp, die das Mittagessen für 42 hungrige Jungs und alle Helfer gestemmt hatte. Ein weiterer Dank gilt Lara Watermann, Silja Freitag und Janina Mook aus der Geschäftsstelle, die einen Großteil der Veranstaltung organisiert haben sowie allen anwesenden Trainern und Betreuern. 

Menu
Lädt...
TOP