TBV-Spieler für Nationalmannschaften nominiert

Rechtsaußen Tim Hornke wurde von Bundestrainer Christian Prokop in den Kader der Nationalmannschaft berufen und trifft mit dem deutschen Team Anfang April auf Serbien. Die Partien finden am Mittwoch, 4. April, ab 19 Uhr in der Arena Leipzig sowie am Samstag, 7. April, ab 14.30 Uhr in der Dortmunder Westfalenhalle statt. "Natürlich freue ich mich über die Nominierung und bin schon ganz gespannt auf die Tage mit dem Nationalteam und auf die Spiele. Dortmund ist ja nicht so weit weg, vielleicht kommt ja der ein oder andere Lemgoer Fan vorbei und schaut sich das Spiel dort an", meint Tim Hornke zu seiner erneuten Berufung.

„Wir freuen uns sehr auf dieses reizvolle Doppel-Länderspiel gegen Serbien und auf tolle Kulissen in Leipzig und Dortmund. Wir wollen unsere Fans begeistern und die Vorfreude auf die Heim-WM 2019 schüren”, sagt Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes anlässlich der DHB-Pressekonferenz. 

Mehr zu den Spielen des deutschen Teams Anfang April und im weiteren Jahresverlauf, zum aktuellen Aufgebot und Vorverkaufsstellen gibt es auf der DHB-Homepage.

Mit Donát Bartók steht ein weiterer TBV-Spieler im Nationalmannschaftskader. Ungarns Trainer Ljubomir Vranjes nominierte den Lemgoer Rückraumrechten für den Lehrgang im Rahmen der EHF National Week vom 2. bis 8. April im ungarischen Siófok. Ungarn tritt in dabei am 7. April gegen Österreich und am 8. April gegen Brasilien an.

 

 

Menu
Lädt...
TOP