OWL-Klassiker am Sonntagmittag – GWD Minden zu Gast in Lemgo

Nachdem der TBV Lemgo Lippe am vergangenen Sonntag seine ersten Auswärtspunkte mit ins Lipperland nehmen konnte, empfangen die Lipper am kommenden Sonntag GWD Minden zum OWL-Derby in der Phoenix Contact-Arena. Anpfiff für den OWL-Derby-Klassiker in der Handball-Bundesliga ist um 13:30 Uhr.

Ähnlich wie schon in der vergangenen Saison, wird auch in diesem Jahr eine Partie auf Augenhöhe erwartet. GWD Minden steht mit 6:8 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz, der TBV Lemgo Lippe dicht dahinter mit der gleichen Punktzahl auf Platz 11. GWD konnte im letzten Heimspiel gegen Stuttgart ordentlich Selbstbewusstsein tanken und dominierte über die gesamte Spieldauer, sodass die Schwaben am Ende mit einer sehr deutlichen 38:25-Niederlage Richtung Heimat geschickt wurden. Auch in den Spielen gegen den Deutschen Meister oder die Füchse Berlin boten die Mindener ohne ihren langzeitverletzten Neuzugang und Torjäger Savvas Savvas lange Paroli und verloren nur knapp. Am sechsten Spieltag traf die Mannschaft von Cheftrainer Frank Carstens auswärts auf den bis dahin verlustpunktfreien SC Magdeburg. Dort mussten die Ostwestfalen mit 40:31 allerdings die bisher höchste Saisonniederlage einstecken, an der auch der wurfgewaltige Rückraum mit Doder, Rambo und Michalczik nichts ändern konnte.

Auch der TBV Lemgo Lippe war in seinem letzten Spiel sehr erfolgreich und konnte seinen ersten Auswärtssieg der Saison feiern. Dank einer sehr guten Abwehr- und Torhüterleistung gewann der TBV am Ende verdient mit 20:24 gegen Frisch Auf! Göppingen. TBV-Trainer Florian Kehrmann freut sich auf das Derby am kommenden Sonntag: „Die Historie hat gezeigt, dass die Spiele gegen GWD immer ganz spannende und besondere sind.“ Das gilt insbesondere für die beiden Spiele der letzten Saison, die jeweils unentschieden ausgingen, wobei das Glück in beiden Partien auf Seiten des jeweiligen Gastgebers lag. „Wir konnten uns in dieser Woche intensiv auf Minden vorbereiten, die mit ihrer 6:0-Abwehr ein ähnliches System spielen wie wir selbst. Für uns gilt es, an die Abwehrleistung der letzten beiden Spiele anzuknüpfen und auch mit der Hilfe des Publikums noch mehr ins Tempospiel zu kommen“, gibt Kehrmann einen kleinen Einblick in seine Taktik und ergänzt das, was er bereits am Sonntag nach dem Sieg in Göppingen im Sky-Interview sagte: „Ich hoffe, dass die guten Leistungen der letzten beiden Spiele belohnt werden und wir am Sonntag von vielen Zuschauern auf den Rängen unterstützt werden. Wir brauchen jeden einzelnen Fan, der uns unterstützt und wollen die heißbegehrten Punkte im Lipperland behalten.“

Die Partie am Sonntag gegen GWD Minden ist außerdem „WM-Spieltag“. Die Zuschauer erwarten viele Aktionen rund um die Heim-Weltmeisterschaft 2019 unter der Federführung des DHB. Neben dem WM-Torbogen in der Eingangshalle, bei dem man mit Uwe Gensheimer und Casper Mortensen virtuell abklatschen kann, wird eine WM-Fotobox aufgebaut, in der man ein Erinnerungsbild machen und mit nach Hause nehmen kann. Zusätzlich ist auch das WM-Maskottchen Stan zu Gast. Mit etwas Glück können die Zuschauer bei WM-Gewinnspielen ordentlich abräumen – unter anderem werden Eintrittskarten für die Heim-WM verlost. In der Halbzeit tritt die Band „In Search of a Rose“ auf und performt einen Song von ihrem neuen Album „Horses for Courses“.

Das Spiel wird von Fabian Baumgart und Sascha Wild geleitet, die Spielaufsicht hat Wolfgang Jamelle. Die Partie wird als Top-Spiel live auf Sky Sport 1 HD übertragen.

Tickets sind noch in allen Kategorien und allen Vorverkaufsstellen verfügbar. Die TBV-Geschäftsstelle ist auch am Samstag, den 06.10.18, von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Die Tageskasse öffnet am Sonntag um 12.00 Uhr.

Hier geht´s zum Ticketshop

Menu
Lädt...
TOP