Team HandbALL: Niederlage im Derby gegen Spenge

Das Team HandbALL unterlag am Samstagabend im OWL-Derby dem TuS Spenge mit 26:36 und muss auch weiterhin auf die ersten Punkte in fremder Halle warten. „Wir haben nach unserer Führung den Faden verloren und konnten nicht mehr an die Leistung der ersten Minuten anknüpfen“, so Trainer Matthias Struck nach der Partie in Spenge.

Die Gäste aus Lippe lagen nach 17 Minuten bereits mit 12:6 vorne. „Wir kommen gut in die Partie und haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, so Matthias Struck. „Wir konnten uns aus unserer guten und kompakten Deckung heraus immer wieder Bälle erkämpfen und in leichte Treffer ummünzen“, lief es im ersten Drittel des Spiels für das Team HandbALL sehr gut.

„Allerdings haben wir dann seit der Führung mit sechs Toren immer wieder zu leicht Bälle im Angriff abgegeben und es nicht mehr geschafft, uns gegen die Abwehr von Spenge durchzusetzen“, konnten die Gastgeber des TuS bis zur Pause auf zwei Treffer verkürzen. Mit 16:14 für das Team HandbALL ging es in die Kabine.

Leider drehte sich dann mit Beginn der zweiten Halbzeit das Spiel komplett. „Bei uns lief nicht mehr viel zusammen. Wir haben in der Deckung keine Ballgewinne mehr für leichte Gegenstoßtore gehabt und konnten uns gegen die starke und gut eingestellte Deckung von Spenge nicht mehr durchsetzen. Das war der Genickbruch. Wir agierten oft unter drohendem Zeitspiel und sind nicht mehr zu guten Wurfchancen gekommen“, so der Trainer des Team HandbALL. Der TuS Spenge konnte nun seinerseits leichte Treffer erzielen und setzte sich nach dem Ausgleich immer weiter ab. Am Ende gewinnt Spenge verdient mit 36:26.

Das Team HandbALL konzentriert sich nun voll auf die Heimaufgabe am Samstag um 18 Uhr in der Witex-Halle. Zu Gast ist dann die Ahlener SG.

Menu
Lädt...
TOP